Thorsten (Daniel) Biller (12.10.1978 in Neumarkt/Opf.)

 

Meine musikalische Biografie beginnt, wenn man so will, bereits im Alter von 8 - 12 Jahren als Fan von Michael Jackson und Roxette. Danach hatten es mir u. a. Guns N´  Roses und Metallica angetan. Bewogen selbst Musik zu machen, hat mich dann aber das 1994er Ugly Kid Joe Album Americas Least Wanted und Rage Against The Machines´  selftitled Debutalbum, welche ich beim Zeitungsaustragentaschengeldaufbessern, damals noch per Kassetten-Walkman, rauf und runter hörte (und dies dadurch einigermaßen erträglich wurde:-)). Gitarre spielen lernen wollen war das Fazit und wurde ab der folgenden Weihnachtsbescherung angegangen, weil ich meinen ersten Sechssaiter bekommen hatte. Nach zwei Jahren Gitarrenunterricht war, vorläufig und weitläufig betrachtet, das Ergebnis die Gründung einer Coverrockband namens "Chromola" (der Name war jetzt nicht gerade eine großartige Idee, aber wir haben das beratungsresistent damit durchgezogen und waren trotzdem:-) relativ erfolgreich), mit der ich als Gitarrist von 1998 bis 2006 knapp über 100 Auftritte in Neumarkt und der umgebenden Region spielte. Chromola hat zudem im Jahr 2004 ein Album mit 13 eigenen deutschsprachigen Songs aufgenommen. 10 davon habe ich beigesteuert. Im selben Jahr haben wir uns mit diesem Album für das Halbfinale des Deutschen Rock & Pop-Musik Preises des DRMV qualifiziert. Womit wir beim Thema sind: Dass ich mich bereits seit dem Jahr 2000 auch mit dem Schreiben von Texten und Komponieren von Liedern beschäftige. 2005 habe ich die Eigenproduktionsband "Basement Grace" als Gitarrist mitgegründet. Eine EP und zwei Alben haben Basement Grace von 2006 bis 2012 veröffentlicht und 47 Auftritte im Raum Neumarkt und überregional gespielt. Ich war an allen Kompositionen beteiligt. Die Idee ein deutschsprachiges Soloalbum zu machen, hat sich langsam nach und nach ab Frühjahr 2011 entwickelt. Alle Texte für das erste Album sind dann auch bereits 2011 entstanden. Die Songs zum Album "Ein Tropfen ins Meer" habe ich dann von November 2012 bis August 2013 komponiert und arrangiert. Schlagzeuger des "Biller the Kid"- Projekts ist Tontechniker und Live-Mischer Sebastian Hiecke, den ich schon länger aus der Neumarkter Musik-Szene kenne. Alle anderen Instrumente und den Gesang habe ich selbst übernommen. Die Aufnahmen fanden in verschiedenen Zeiträumen von Januar bis Juli 2014 in Neumarkt statt. Veröffentlicht wurde das Album schließlich im Oktober 2014. Das Video zum Song "Feuer und Flamme" wurde Ende März und Ende April 2015 in Nürnberg gedreht. Wegen Unzufriedenheit in Teilbereichen, habe ich aber bald beschlossen, diese zu überarbeiten und neu aufzunehmen. Leider konnte ich das aufgrund von gesundheitlichen Problemen erst im Oktober 2019 in Angriff nehmen und im Januar 2020 abschließen. Zumindest hatte ich mich zwischenzeitlich etwas vorbereiten können und 2017 und 2018 die Texte teilweise umgeschrieben, damit auch darin neue Erfahrungen stattfinden. Wieder fit und jetzt zufrieden mit dem Ergebnis, konnte ich mich dann freuen, im April 2020 die erste Single aus der „neuen Version“ des Albums zu veröffentlichen.